Über Edelsteine und Edelsteinwasser

Edelsteine und deren Gebrauch

Edelsteine faszinierten seit jeher die Menschen in allen Kulturen. Sie üben eine besondere Anziehungskraft auf uns aus. Die Ursache für dieses Interesse erklärt sich nicht nur aus der Schönheit der Steine, sondern auch aus dem Glauben an die von Edelsteinen ausgehenden biophysikalischen Eigenschaften. Der Gebrauch von Steinen ist in Form der Lithotherapie Bestandteil der ganzheitlichen Therapie.
Die Erklärung für dies wird mit der spezifischen Kristallstruktur der einzelnen Steinsorten erklärt. Die einzelnen Atome sind im Kristallgitter in einer eindeutigen Anordnung positioniert und senden Schwingungen aus. Diese Schwingungen im Biofrequenzbereich treten in Resonanz mit den Schwingungen unserer Körperzellen.

Besonders effektiv: Edelsteinwasser

Neben den bekannten Anwendungen von Edelsteinen durch Auflegen oder Tragen wird die Herstellung von Edelsteinwasser immer beliebter.
Edelsteinwasser entsteht beispielsweise, indem Steine direkt in einer Kanne in Wasser eingelegt werden oder indirekt in einem Glaszylinder in Wasser eingetaucht werden. Das so behandelte Wasser nimmt die spezifischen biophysikalischen Informationen der Steine auf. Das Wasser wird informiert und energetisiert.

Der Wirkungsmechanismus bei der Herstellung von Edelsteinwasser beruht einerseits darauf, dass die Steine ihre Informationen auf das Wasser übertragen und andererseits auf der Eigenschaft des Wassers, Informationen aufnehmen und speichern zu können. Man spricht dann von 'informiertem' Wasser.
Eine Information ist ein nicht stofflicher Impuls, der aber sehr wohl auf feste Stoffe wirkt. Man kann eine Information auch als eine Schwingung bezeichnen, die Materie anregt. Und welche Kraft Schwingungen haben können, wird beispielsweise an den verheerenden Tsunamis veranschaulicht. Die Triebfeder für die ungeheuren Kräfte dieser Wellen sind Schwingungen, die die einzelnen Wasserteile bewegen.